Die Geburtstunde einer neuen Confornto - Region

Confronto in Wattens

Am vergangenen Wochenende trafen sich knapp 40 begeisterte Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Österreich zum 1. Confronto in Wattens/Tirol, welches unter dem Thema "Colours of life" stattfand.

Das Wochenende war ganz der Vielfalt des Lebens und unserer Gemeinschaft gewidmet und man konnte sehr gut erkennen, dass uns erst diese Vielfalt zu einem Ganzen macht. In der thematischen Einheit stand die sogenannte Bergpredigt Jesu im Mittelpunkt, mit welcher sich die Teilnehmer kritisch auseinandersetzen konnten und in Folge dessen sehr angeregte Diskussionen entstanden. Anschließend konnten die Teilnehmer schriftlich durch einen Brief mit Jesus in Kontakt treten. Diese Briefe mit allen Sorgen, Ängsten und Anliegen wurden dann am Abend im Anschluss an eine kleine Wanderung, ganz im Sinne des Pfingstgedankens, an Jesus übergeben, bevor es mit Fackeln zurück zur Pfarre ging. Diese Wanderung wurde auch genutzt um ein Stück Kulturgeschichte kennen zu lernen - führte doch der Weg an den Überresten einer Siedlung der Räter vorbei, welche wahrscheinlich vom 2. Jahrhundert vor Christus bis zum 4. Jahrhundert nach Christus bewohnt war.

Kreativ austoben konnten sich die Jugendlichen beim farblichen Gestalten eines aus Holzbuchstaben gebauten "CONFRONTO" Schriftzuges, wobei die zur Verfügung gestellten Farbspraydosen für Begeisterung sorgten und damit wahre Kunstwerke geschaffen wurden.

Die Abendfreizeit verbrachten die Teilnehmer mit Spiel und Spaß auf der Wiese (welche auch während den Pausen sehr stark genutzt wurde), am wärmenden Lagerfeuer oder in der Magnifikat Kapelle (Unterkirche), in der eine Stille Anbetung angeboten wurde.

Die Gemeindemesse am Sonntag in der Marienkirche stand ebenfalls ganz im Zeichen der Bergpredigt, genauer gesagt der Seligpreisungen. Musikalisch gestaltet wurde die Messe vom Jugendchor d'accordo aus Schwaz.

Im Anschluss folgte die Gründung der Confronto Region Wattens, welche durch das Pflanzen eines Apfelbaumes dargestellt wurde. Wie dieser Baum soll Confronto in Tirol erneut Wurzeln schlagen, wachsen und Frucht bringen. Als Erinnerung an diesen denkwürdigen Moment durfte jeder sein handwerkliches Geschick unter Beweis stellen und ein Schild mit seinem Namen auf eine Tafel schrauben, welche neben dem Baum aufgestellt wird.

 

Und so gilt unser Dank der Pfarre und der Gemeinde Wattens, unseren anderen, zahlreichen Unterstützern und natürlich den Teilnehmern selbst, welche durch ihr Mitwirken dieses Wochenende erst zu dem gemacht haben was es war, einfach großartig! 

Newsletteranmeldung:

Bild des Monats

Beim Confronto School-Opening erteilte P. Praveen seinen Primizsegen bei der Messe. Danach wurde noch bei Krapfen und Buffet gemütlich zusammengesessen.
September 2017: School-Opening in Stadlau
Share: